Herzlich willkommen!

Wir freuen uns über Ihr Interesse am Thema Zivilgesellschaftsforschung und laden Sie ein, auf den folgenden Seiten mehr über unseren Verein und unsere Aktivitäten zu erfahren.

 

Der Förderverein wurde 2006 gegründet, um Forschung zu Zivilgesellschaft als kollektivem Aktionsfeld von Bürgerinnen und Bürgern zu unterstützen. Als Schwerpunkt fördern wir ein Forschungscollegium aus NachwuchswissenschaftlerInnen am Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft in Berlin.

Weitere Informationen über den Verein erhalten sich auch in unserer >> Vereinsbroschüre (PDF)

Sie haben Kommentare, Hinweise oder Fragen zu unserem Verein?
Schreiben Sie uns eine  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

News

  • Mitgliederversammlung 2016

    Die Mitgliederversammlung 2016 findet am 16. Dezember statt.

    Ort: Maecenata Institut, Bibliothek, Rungestrasse 17, 10179 Berlin.

     Anmeldungen bitte an  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Vortrags- und Diskussionsveranstaltung: Trends der Zivilgesellschaftsforschung

    Von bescheidenen Anfängen in den 1970er Jahren hat sich die Zivilgesellschaftsforschung in den letzten Dekaden zu einem respektablen Forschungszweig der Sozialwissenschaften und angrenzender Disziplinen entwickelt. Der Vortrag von Frau Prof. Dr. Zimmer vermittelt einen Überblick über diese Entwicklung. Im Einzelnen wird auf die frühen Anfänge eingegangen, die Ausdifferenzierung in den verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen behandelt, es werden aktuelle Trends und Entwicklungen thematisiert sowie nicht zuletzt „black spots“ identifiziert, die bislang zu wenig von der Zivilgesellschaftsforschung in den Blick genommen wurden.

    Frau Prof. Zimmer ist derzeit Präsidentin der International Society for Third Sector Research (ISTR). Sie wird daher besonders auf die internationale Entwicklung der Zivilgesellschafts-forschung eingehen und aus ihrer Erfahrung berichten, welchen Herausforderungen sich derzeit wissenschaftliche Fachgesellschaften gegenübersehen.

    Wir laden herzlich ein und freuen uns auf eine spannende Diskussion!

    Die Veranstaltung findet im Anschluss an die Mitgliederversammlung des Fördervereins Zivilgesellschaftsforschung e.V. statt, die um 18 Uhr vor Ort beginnt. Interessierte sich auch hierzu herzlich eingeladen. 


    Die Veranstaltung findet statt am

    Freitag, 16. Dezember 2016, 19:00 Uhr (s.t.)

    in der Bibliothek der Maecenata Stiftung

    Rungestraße 17, 10179 Berlin


    Um Anmeldung bis zum 14. Dezember 2016 wird gebeten an:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    >> zur Einladung als PDF

     

  • Dezember 2016

    Jasmin Fitzpatrick

    "Digital Civil Society –       

    Wie nutzen zivilgesellschaftliche Organisationen
    das Web 2.0 um ihre (politischen) Ziele zu verfolgen?“

    >> hier gehts zum Poster

  • Oktober 2015

    Nicole Vetter

    "Soziale Bildungsungleichheit und ehrenamtliches Engagement –
    eine Analyse von Deutungs- und Handlungsmustern
    "

    >> hier gehts zum Poster

  • Tagungsbericht "Zivilgesellschaft – ein Forschungsfeld mit Zukunft?"

    Die Zeitschrift "Voluntaris – Zeitschrift für Freiwilligendienste" veroffentlichte in ihrer Ausgabe 1/2015 einen Bericht zu unserer Podiumsdiskussion "Zivilgesellschaft – ein Forschungsfeld mit Zukunft?".

    Anlass der Veranstaltung war das 15-jährige Jubiläum des Forschungscollegiums am Maecenata Institut - In ihrem Bericht behandeln die Autoren Dr. Anaël Labigne, Benjamin Haas und Dr. Jörn Fischer über die Podiumsdiskussion und skizzieren darüberhinaus Impulse zivilgesellschaftlicher Forschung für die Freiwilligendienste. Die Diskussion fand am Freitag, den 26.September 2014 im Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) statt.

    >> Tagungsbericht: Zivilgesellschaft – ein Forschungsfeld mit Zukunft?
  • Mai 2015

    Miriam Ströing

    "Reichtum und gesellschaftliches Engagement in Deutschland -
    Eine empirische Analyse der Determinanten
    philanthropischen Handelns reicher Personen"

    >> hier gehts zum Poster

  • März 2015

    Christina Rentzsch

    „Mit dem Rücken an der Wand?

    – Institutionalisierte Praktiken in und Folgen für Nonprofit-Organisationen unter Veränderungsdruck“

    >> hier gehts zum Poster

  • Dezember 2014

    Dr. Alexandra Hentschel

    „Bürgerschaftliches Engagement in Museen –

    Gesellschafts- und museumspolitische Potenziale sowie Praxisempfehlungen anhand einer empirischen Untersuchung in den USA“

    >> hier gehts zum Poster

  • Oktober 2014

    Dr. Sascha Göttling

    „Am Rande der Arbeitsgesellschaft –
    Psychologische Analyse der Arbeit langzeiterwerbsloser Menschen“

    >> hier gehts zum Poster

  • September 2014

    Petra Brunner

    „Kirche und Organisationen in kirchlicher Trägerschaft
    als Akteure der Zivilgesellschaft“

    >> hier gehts zum Poster

     

  • 26. September 2014: Podiumsdiskussion 'Zivilgesellschaft - ein Forschungsfeld mit Zukunft?'

    Der Förderverein Zivilgesellschaftsforschung e.V. läd anlässlich des 15-jährigen Bestehens des Forschungscollegiums am Maecenata Institut im Anschluss an seine diesjährige Mitgliederversammlung zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion ein. Thema: Zivilgesellschaft – ein Forschungsfeld mit Zukunft? Die Diskussion findet am Freitag, den 26.September 2014 im Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) statt.

     Zum >> Tagungsbericht

  • FC auf der ISTR präsentiert

    ISTR-PostersessionMit einem Poster wurde das Maecenata Forschungscollegium auf der diesjährigen ISTR Konferenz in Münster präsentiert. Die International Society for Third-Sector Research versammelt alle zwei Jahre die internationale Wissenschaftscommunity der Zivil- und Dritte-Sektor Forschung zu einer mehrtägigen Konferenz. 2014 fand diese vom 22.-25. Juli statt. Nora Derbal und Christian Schreier haben in Abstimmung mit den Collegiatinnen und Collegiaten an der Postersession teilgenommen und während der "Meet the Author" Stunde viele Fragen zum FC beantwortet.

    >> download Poster (PDF)

  • Juni 2014

    Philipp Degens

    „Stärkung regionalen Wirtschaftens durch genossenschaftlich verfasste
    Regionalgelder – eine vergleichende Analyse von Komplementärwährungen“

    >> hier gehts zum Poster

  • Mitgliederversammlung 2013

    Die Mitgliederversammlung 2013 fand am 27. September in der Humboldt-Viadrina School of Governance statt. Hier finden Sie mehr Informationen sowie die Protokolle der MV und einen Bericht über die daran angeschlossene Podiumsdiskussion "Was wissen wir über Stiftungen? Eine Diskussion zur Datenlage"

     

    Das Protokoll der MV finden Sie >> hier

    Von der Podiumsdiskussion  finden Sie hier einen >> Bericht

     

  • Neuer Flyer des FVZF

    Unseren neugestalteten Hinweisflyer finden Sie >>hier zum Download

  • Rochade im Vorstand

    Da Martina Kischel aus beruflichen Gründen leider von ihrem Vorstandsposten zurückgetreten ist, wurde Dr. Holger Krimmer (Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft) für die restliche Amtszeit in den Vorstand kooptiert. Wir danken Martina Kischel für ihr mehrjähriges Engagement im FVZF!

  • Ämter im Vorstand neu vergeben

    Bei seiner ersten Sitzung hat der im Herbst 2012 gewählte Vorstand des FVZF die Ämter neu besetzt. Als Vorsitzender wurde Christian Fischbach im Amt bestätigt. Als Stellvertreterin wurde Dr. Clara West gewählt. Schatzmeisterin ist Dr. Elke Becker und das Amt des Schriftführers übernimmt Christian Schreier. Die Amtszeit beträgt lt. Satzung zwei Jahre.

    >> mehr Informationen

  • Vortrag von Dr. Kurt Anschütz

    Am Freitag, 07. September 2012 hielt Dr. Kurt Anschütz, Mitbegründer und ehem. Geschätftsführer der Bürgerstiftung Neukölln, einen Vortrag zum Thema: \"Elemente einer neuen Vermögenskultur - Philanthropisches Handeln als Eigensinn. Überlegungen aus der Stadtteilarbeit in zwei benachteiligten Berliner Bezirken.\" 
    >> weitere Informationen

  • Kooperation der Datenbank Zivilgesellschaftsforschung

    Die Forschungsdatenbank zum Thema Zivilgesellschaftsforschung erhält durch das Projekt ZIVIZ (Zivilgesellschaft in Zahlen) einen starken Partner. Gemeinsam will man die Entwicklung des Forschungsfeldes Zivilgesellschaft voranbringen. Der Relaunch der Datenbank ist Mitte Juli 2012 erfolgt. Unterstützt wird das Projekt, das ursprünglich vom Maecenata Institut ins Leben gerufen wurde, außerdem vom Stifterverband für die deutsche Wissenschaft, vom Generali Zukunftsfonds, von der Bertelsmann Stiftung, von der Fritz-Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung und natürlich vom Förderverein Zivilgesellschaftsforschung.
    >> weitere Informationen

  • Neuer Slogan des FVZF

    Um das Anliegen und die Arbeit des FVZF künftig noch deutlicher öffentlich präsentieren zu können, steht ab sofort die Tätigkeit des Förderverein Zivilgesellschaftsforschung unter einem neuen Motto: Zivilgesellschaft braucht Forschung!

  • 1
  • 2
Free business joomla templates