Gesprächsreihe „Zivilgesellschaft und Arbeitswelt“ – Führung für die und in der Zivilgesellschaft: Was macht Leadership hier aus und wie können wir es künftig stärken?

Ein zentrales Anliegen des Fördervereins Zivilgesellschaftsforschung e.V. ist die Unterstützung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Zivilgesellschaftsforschung. Zivilgesellschaft ihre Beziehung zur Arbeitswelt und deren spezifische Ausgestaltung wollen wir sowohl als Forschungsfeld, aber auch als Arbeitsfeld, besonders für Nachwuchskräfte, in unserer neuen, vor allem digital stattfindenden Reihe „Zivilgesellschaft und Arbeitswelt“ aus unterschiedlichsten Blickwinkeln beleuchten. Wir freuen uns auf die Gespräche mit Persönlichkeiten zu diesem Themenfeld und die Teilnahme sowie den Austausch mit Ihnen im Rahmen der neuen Reihe.

Veranstaltungsbericht folgt

Wer ist der Förderverein Zivilgesellschaftsforschung?
Der Förderverein wurde 2006 gegründet, um Forschung zu Zivilgesellschaft als kollektivem Aktionsfeld von Bürgerinnen und Bürgern zu unterstützen. Als Schwerpunkt fördern wir ein Forschungscollegium aus Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern am Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft in Berlin.

Gesprächsreihe „Zivilgesellschaft und Arbeitswelt“ – Führung für die und in der Zivilgesellschaft: Was macht Leadership hier aus und wie können wir es künftig stärken?